Änderungen zum Schulbetrieb ab 25.11.2021, vorgezogener Beginn der Weihnachtsferien

Sehr geehrte Eltern,
 
aufgrund der Infektionslage gibt es neue Beschlüsse auf Landesebene. Diese wurden uns per Schulleiterbrief und Pressemitteilung bekannt gegeben.
 
Zusammenstellung der wichtigsten Inhalte:

  • In der Schule erfolgt unabhängig von eventuellen positiven Testungen ab 29.11.2021 täglich eine Testung vor Unterrichtsbeginn. Von der Testpflicht befreit sind Schülerinnen und Schüler, die einen auf sie ausgestellten (aktuell gültigen) Genesenennachweis vorgelegt oder eine vollständige Impfung nachgewiesen haben. Es wird jedoch empfohlen, dass sich auch diese dem weiteren Testverfahren in der Schule unterziehen.

  • Die Präsenzpflicht wird ab 25.11.2021 aufgehoben. Eltern können Schülerinnen und Schüler vom Unterricht schriftlich freistellen, wenn sie es mit Belangen des Infektionsschutzes begründen. Bei geteiltem Sorgerecht bedarf es einer einvernehmlichen Erklärung aller Erziehungsberechtigen. An- und Abmeldungen für einzelne Wochentage kommen nicht in Betracht. Die Befreiung sollte spätestens am Montag für die laufende Woche schriftlich vorliegen.  Einen Anspruch auf Beschulung durch Lehrkräfte gibt es für die Zeit der Befreiung  jedoch nicht. Es werden Aufgaben zur häuslichen Bearbeitung (Hausaufgaben) zur Verfügung gestellt.

  • Der Beginn der Weihnachtsferien wird vorzogen. Der letzte Schultag vor den Weihnachtsferien ist der 17.12.2021.

 

Weitere Informationen zum Thema und die entsprechenden Dokumenten finden Sie auf unserem Informationsangebot „Moodle“ im Kurs Schülerinformation (Aktueller Schulbetrieb).

Wie immer stehe ich sehr gern telefonisch oder per Mail für Rücksprachen zur Verfügung.

 

Freundliche Grüße

 

Erik G. Hunker
Schulleiter