Wie geht es weiter mit dem Schulbetrieb ab 15.02.2021

Sehr geehrte Eltern,

in einem mit Datum, vom 02.02.2021, veröffentlichtem Brief des Bildungsministers von Sachsen-Anhalt wurde den Schulen mitgeteilt, dass der Schulbetrieb in der derzeitigen Form bis zum Ende der 8. Kalenderwoche (also bis zum 28.02.2021 fortgesetzt wird.

Dies bedeutet für die Klassen 5 bis 9 weiterhin Homeschooling und für die 10. Klasse weiterhin Präsenzunterricht.

Wenn im Zeitraum vom 22. bis 26. Februar in der Stadt Dessau der sogenannte „7-Tage-Insidenz-Wert“ von 200 an allen 7 Tagen unterschritten wird, kann ab 01.03.2021 der eingeschränkten Regelbetrieb für die Klassenstufen 5 bis 9 eingerichtet und organisiert werden. Dazu wird es dann über die einschlägigen Informationswege (Website der Schule, Moodle-Plattform) eine Information geben.

Laut Ziffer 4.3 des Rahmenhygieneplan des Landes Sachsen-Anhalt bedeutet dies:

„Im eingeschränkten Regelbetrieb findet ein Wechsel von Präsenzunterricht in der Schule mit erhöhten Infektionsschutzmaßnahmen und Distanzunterricht zu Hause statt. Im Rahmen des eingeschränkten Regelbetriebs wählt jede Schule unter Berücksichtigung der personellen und räumlichen Bedingungen ein für sie praktikables und nachvollziehbares System, um die Klassen zu teilen und den Wechsel von Anwesenheit und Abwesenheit der Schülerinnen und Schüler zu organisieren. Die gewählte Aufteilung muss den Erziehungsberechtigten, rechtzeitig mitgeteilt werden. Ziel ist es, so schnell wie möglich den Schul-betrieb mit einem Stundenplan zu strukturieren, der sich an den wesentlichen Inhalten der Stundentafel orientiert. Der Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht soll vorzugsweise täglich erfolgen. Er kann aus schulorganisatorischen Gründen auch mehrtägig erfolgen.“

Bedeutet also nichts anderes, als dann eventuell (je nach Infektionszahlen) ab 01.03.2021 ein Unterricht in geteilten Gruppen mit täglichem Wechsel zu organisieren wäre.

Warten wir einmal ab, wie sich die Infektionszahlen in Dessau entwickeln und dann sehen wir weiter.

Nach den Ferien geht der Distanzunterricht für die Klassenstufen 5 bis 9 mit den Aufgabenerledigungen über die „Moodle“-Plattform und den Videokon-ferenzen in der bisherigen Form weiter.

Für die Klasse 8 werden im weiteren Schuljahr keine verpflichtenden Vergleichsarbeiten durchgeführt.

Für die Klasse 10 wird demnächst der Stundenplan für die Wochen vom 15. bis 19.02.2021 und 22. bis 26.02.2021 veröffentlicht.

Hinsichtlich der Termine für die Abschlussprüfungen für die 10. Klassen wurden bisher keine Veränderungen vorgenommen, d. h. die Termine bleiben zunächst bestehen. Weitere Informationen zu den Prüfungen werden zu einem späteren Zeitpunkt gegeben.

Wie das Ministerium weiterhin mitteilt, soll allen Schülern die Möglichkeit durch Rechtsverordnung eröffnet werden, den aktuellen Schuljahrgang zu wiederholen, ohne das dies auf die Verweildauer angerechnet wird. Wer dazu Informationen benötigt, sollte sich mit der Schulleitung in Verbindung setzen.

Mit freundlichen Grüßen

 

Erik G. Hunker
Schulleiter